© Reit- und Fahrverein Freiberg e. V.
Reit- und Fahrverein Freiberg e.V. Herzlich Willkommen - Das Glück der Pferde liegt in Kleinwaltersdorf

Freiberger

Reiterinnen

erfolgreich

beim

Jubiläums-

turnier des

RFV Striegistal

Bei   herrlichem   Wetter   veranstaltete   der   RFV   Striegistal   am   03. Oktober    2020    sein    traditionelles    Vereinsturnier.    30    Jahre Deutsche    Einheit    und    25    +    1    Jahr    Reit-    und    Fahrverein Striegistal   –   es   gab   viel   zu   feiern   an   diesem   Sonnabend.   Der tolle   Wettkampf   mit   vielen   unterschiedlichen   Prüfungen   war vom    gastgebenden    Verein    (wie    immer)    perfekt    organisiert, Einlass,       Essen,       Trinken,       Musik,       Richter,       Meldestelle, Parcourmannschaft … es passte einfach alles. Für     den     Reit-     und     Fahrverein     Freiberg     starteten     zehn Reiterinnen         in         insgesamt         acht         Prüfungen.         Im Reiterwettbewerb        ohne        Galopp        konnte        sich        die Nachwuchsreiterin   Anna   Luise   Haubold   auf   Crazy   Girl   über   für einen     guten     3.     Platz     freuen.     Nicole     Rommel     (Bourdon) erkämpfte      im      Kreuzspring-Wettbewerb      mit      Stilwertung ebenfalls eine weiße Schleife für den 3. Platz. Mit   ihren   jungen   Pferden   Naledjenn   und   Piobella   überzeugten Jenne   Lange   (2.   Platz)   und   Paula   Erler   (3.   Platz)   im   Großen Dressurwettbewerb.     Collien     Thamm     war     im     Stilspring- Wettbewerb   bis   85   cm   gleich   zwei   Mal   erfolgreich:   mit   ihrem Pferd     Nabab’s     Petite     Fille     wurde     sie     Zweite,     mit     der Reitponystute   Crazy   Girl   Siebente.   Den   achten   Platz   belegte Monique   Müller   mit   ihrer   Stute   Piolina   in   der   mit   22   Startern gut besetzten Prüfung. Bei   den   Geländeprüfungen   am   späten   Nachmittag   setzte   sich die   erfolgreiche   Serie   der   Freiberger   Starterinnen   fort.   Belinda Lojewski     siegte     im     Kleinen     Striegistal-Derby     auf     Glacier Express   und   belegte   mit   ihrer   Stute   Amalia   den   4.   Platz.   Mit Collien    Thamm    (Crazy    Girl)    auf    dem    2.    Rang    konnten    die Freiberger     mit     ihrer     Bilanz     in     diesem     Wettbewerb     sehr zufrieden sein. Das    Große    Striegistal-Derby    war    als    Zwei-Phasen-Springen ausgeschrieben,    d.h.,    nur    derjenige,    der    die    in    der    ersten Phase      zu      absolvierenden      Geländehindernisse      fehlerfrei überwunden    hatte,    konnte    seine    Prüfung    in    der    zweiten Phase     mit     Stangenhindernissen     fortsetzen.     Jenna     Lange (Naledjenn)   wurde   in   dieser   Prüfung   Dritte,   ihre   Schwester Nele     belegte     mit     Eddie-Jenna     den     4.     Platz.     Durch     ihre erfolgreichen      Starts      im      Dressur-Wettbewerb      und      im Glückspringen       den       Prüfungen       konnte       Jenna       Lange abschließend   noch   den   Sieg   in   der   Großen   Kombi   für   sich verbuchen. Der   RFV   Freiberg   e.V.   gratuliert   den   Reiterinnen   herzlich   und wünscht weiterhin viele sportliche Erfolge. Katrin Kleeberg im Namen des Vorstandes des RFV Freiberg e.V.

arnold

Bilder: Silke Arnold, Ricardo Thamm und Jürgen Lojewski
© Reit- und Fahrverein Freiberg e. V.
Reit- und Fahrverein Freiberg e. V.

Freiberger

Reiterinnen

erfolgreich beim

Jubiläums-turnier

des RFV Striegistal

Bei      herrlichem      Wetter      veranstaltete      der      RFV Striegistal   am   03.   Oktober   2020   sein   traditionelles Vereinsturnier.   30   Jahre   Deutsche   Einheit   und   25   +   1 Jahr   Reit-   und   Fahrverein   Striegistal   –   es   gab   viel   zu feiern   an   diesem   Sonnabend.   Der   tolle   Wettkampf mit    vielen    unterschiedlichen    Prüfungen    war    vom gastgebenden       Verein       (wie       immer)       perfekt organisiert,   Einlass,   Essen,   Trinken,   Musik,   Richter, Meldestelle,   Parcourmannschaft   …   es   passte   einfach alles. Für   den   Reit-   und   Fahrverein   Freiberg   starteten   zehn Reiterinnen     in     insgesamt     acht     Prüfungen.     Im Reiterwettbewerb    ohne    Galopp    konnte    sich    die Nachwuchsreiterin    Anna    Luise    Haubold    auf    Crazy Girl    über    für    einen    guten    3.    Platz    freuen.    Nicole Rommel     (Bourdon)     erkämpfte     im     Kreuzspring- Wettbewerb    mit    Stilwertung    ebenfalls    eine    weiße Schleife für den 3. Platz. Mit    ihren    jungen    Pferden    Naledjenn    und    Piobella überzeugten   Jenne   Lange   (2.   Platz)   und   Paula   Erler (3.    Platz)    im    Großen    Dressurwettbewerb.    Collien Thamm    war    im    Stilspring-Wettbewerb    bis    85    cm gleich   zwei   Mal   erfolgreich:   mit   ihrem   Pferd   Nabab’s Petite   Fille   wurde   sie   Zweite,   mit   der   Reitponystute Crazy     Girl     Siebente.     Den     achten     Platz     belegte Monique   Müller   mit   ihrer   Stute   Piolina   in   der   mit   22 Startern gut besetzten Prüfung. Bei   den   Geländeprüfungen   am   späten   Nachmittag setzte    sich    die    erfolgreiche    Serie    der    Freiberger Starterinnen   fort.   Belinda   Lojewski   siegte   im   Kleinen Striegistal-Derby   auf   Glacier   Express   und   belegte   mit ihrer   Stute   Amalia   den   4.   Platz.   Mit   Collien   Thamm (Crazy   Girl)   auf   dem   2.   Rang   konnten   die   Freiberger mit     ihrer     Bilanz     in     diesem     Wettbewerb     sehr zufrieden sein. Das    Große    Striegistal-Derby    war    als    Zwei-Phasen- Springen    ausgeschrieben,    d.h.,    nur    derjenige,    der die      in      der      ersten      Phase      zu      absolvierenden Geländehindernisse    fehlerfrei    überwunden    hatte, konnte    seine    Prüfung    in    der    zweiten    Phase    mit Stangenhindernissen       fortsetzen.       Jenna       Lange (Naledjenn)    wurde    in    dieser    Prüfung    Dritte,    ihre Schwester   Nele   belegte   mit   Eddie-Jenna   den   4.   Platz. Durch      ihre      erfolgreichen      Starts      im      Dressur- Wettbewerb   und   im   Glückspringen   den   Prüfungen konnte   Jenna   Lange   abschließend   noch   den   Sieg   in der Großen Kombi für sich verbuchen. Der    RFV    Freiberg    e.V.    gratuliert    den    Reiterinnen herzlich    und    wünscht    weiterhin    viele    sportliche Erfolge. Katrin Kleeberg im Namen des Vorstandes des RFV Freiberg e.V.

arnold

Bilder: Silke Arnold, Ricardo Thamm und Jürgen Lojewski